Lieben – Hermann Hesse Storys

Lieben – Hermann Hesse

Lieben und dabei sich selbst finden - Hermann Hesse - Es war einmal ein Liebender, der ohne Hoffnung liebte. Er zog sich ganz in seine Seele zurück und meinte vor Liebe zu verbrennen.
Macht – Denken und Verhalten Essays

Macht – Denken und Verhalten

Macht - Denken und Verhalten - Einfluss und Umstand - Es gibt keine Macht der Umstände, denn WIR sind es, die den Einflüssen die entsprechende Geltung und Wirkung durch die Art unseres Denkens verleihen.
Alltag einer Stewardess Storys

Alltag einer Stewardess

Alltag einer Stewardess - Story - Schwarz und Weiß - Folgendes geschah einst bei einer bekannten Fluglinie. Eine etwa 50-jährige weiße Frau kam zu ihrem Sitz und sah, dass der Passagier neben ihr ein schwarzer Mann war. Sichtlich wütend, rief sie die Stewardess. »Was ist das Problem? Kann ich ihnen weiterhelfen?« fragte diese die Dame.
Der überlistete Teufel Sagen

Der überlistete Teufel

Der überliestete Teufel - Sage aus Soest - Deutschland - In Soest lebte ein Schuster, ein armer Tropf zwar, aber ein Kerl, der nicht auf den Kopf gefallen war. Obwohl er sein Handwerk verstand wie nur wenige in der Stadt, gelang es ihm nicht, auf einen grünen Zweig zu kommen.
Sprache und Kunst Essays

Sprache und Kunst

Sprache und Kunst - Symbole und Kommunikation - Essay - Das Benützen von Symbolen ist eine allgemein menschliche Eigenschaft. So wird in der Kunst und in der Sprache ein System von Symbolen, Ausdrücken oder Beschreibungen verwendet, welches oftmals weit mehr bedeutet, als der erste optische oder akkustische Eindruck vermitteln mag.
Skylla und Charybdis – Odyssee Sagen

Skylla und Charybdis – Odyssee

Skylla und Charybdis – Odyssee – Homer Epos – Griechische Sage - Odysseus: Das erste Abenteuer, das wir zu bestehen hatten und von welchem uns Kirke geweissagt hatte, erwartete uns am Eiland der Sirenen. Diese sind sangreiche Nymphen, die jedermann bezaubern, der auf ihr Lied horcht. Am grünen Gestade sitzen sie und singen ihre Zauberlieder dem Vorüberfahrenden zu. Wer sich zu ihnen hinüberlocken lässt, ist ein Kind des Todes, und man sieht deswegen an ihrem Ufer moderndes Gebein genug umherliegen.
Die drei Söhne – Leo Tolstoi Storys

Die drei Söhne – Leo Tolstoi

Die drei Söhne - Leo Tolstoi - Geschichte - Hilfe Familie Eltern - Drei Frauen wollten am Brunnen Wasser holen. Nicht weit davon saß ein Greis auf einer Bank und hörte zu, wie die Frauen ihre Söhne lobten.