König

König oder weiblich Königin ist die Amtsbezeichnung für den höchsten monarchischen Würdenträger in der Rangfolge eines souveränen Staates. Hierarchisch dem König übergeordnet ist nur der Kaiser wie im Falle der historischen Großreiche. I

Die Bienenkönigin – Brüder Grimm Märchen

Die Bienenkönigin – Brüder Grimm

Die Bienenkönigin – Brüder Grimm – Märchen - Zwei Königssöhne gingen einmal auf Abenteuer aus und gerieten in ein wildes, wüstes Leben, so dass sie gar nicht wieder nach Hause kamen. Der jüngste aber, welcher der Dummling hieß, machte sich auf und suchte seine Brüder.
Erlkönig – Ballade – Goethe Balladen

Erlkönig – Ballade – Goethe

Erlkönig Ballade - Wer reitet so spät durch Nacht und Wind - Johann Wolfgang von Goethe - Wer reitet so spät durch Nacht und Wind? Es ist der Vater mit seinem Kind; Er hat den Knaben wohl in dem Arm, Er fasst ihn sicher, er hält ihn warm.
Das Pferd und der König – Allegorie Allegorien

Das Pferd und der König – Allegorie

Das Pferd und der König - Allegorie - Johann Gottfried Herder - Um des Namens willen - Ein König im fernen Land hatte ein schönes Pferd, welches er besonders liebte. Durch ein Versehen des Stallknechts aber starb das Pferd. Der König war darüber so zornig geworden, dass er eine Lanze ergriff um den Knecht damit zu durchbohren.
Die Heiligen Drei Könige – Weihnachten Wissen

Die Heiligen Drei Könige – Weihnachten

Die Heiligen Drei Könige - Gold Weihrauch und Myrrhe - Die drei Könige oder Weisen aus dem Morgenland legten, so berichtet es die Weihnachtsgeschichte, die kostbarsten Gaben ihrer Zeit dem Christuskind zu Füßen: Gold, Weihrauch und Myrrhe.
Der König und der Falke – Leo Tolstoi Fabeln

Der König und der Falke – Leo Tolstoi

Der König und der Falke - Leo Tolstoi - Fabel Treue - Ein König ritt einst auf die Jagd, stöberte einen Hasen auf, und sein Lieblingsfalke fing ihn. Der König galoppierte dem Falken nach, stieg von seinem Pferd und nahm den Hasen aus den Fängen des Vogels.