Hermann Hesse

Hermann HessePseudonymEmil Sinclair (* 2. Juli 1877 in Calw; † 9. August 1962 in MontagnolaSchweizheimatberechtigt in Basel und Bern), war ein deutsch-schweizerischer SchriftstellerDichter und Maler.

Denken ist kein Verharren Essays

Denken ist kein Verharren

Denken ist kein Verharren, sondern Bewegung • Hermann Hesse - Selbsttäuschung ist ein Wort, Sie können statt dessen auch Mythus, Religion, Ahnung, Weltanschauung sagen. Was ist denn wirklich? Sie, ich, das Haus, das Dorf? Warum?
Lieben – Hermann Hesse Storys

Lieben – Hermann Hesse

Lieben und dabei sich selbst finden - Hermann Hesse - Es war einmal ein Liebender, der ohne Hoffnung liebte. Er zog sich ganz in seine Seele zurück und meinte vor Liebe zu verbrennen.
Natur und Leben – Hermann Hesse Essays

Natur und Leben – Hermann Hesse

Natur und Leben - Hermann Hesse - Zum Erstaunen bin ich da - Zu den Wegen, die den Menschen zur Seligkeit oder zur Weisheit zu führen vermögen, ist einer von ihnen, der einfachste und kindlichste. Der Weg des Staunens über die Natur und des ahnungsvollen Lauschens auf ihre Sprache.
Musik und Menschen – Hermann Hesse Essays

Musik und Menschen – Hermann Hesse

Musik und Menschen - Hermann Hesse - Essay - Harmonie - Die Ursprünge der Musik liegen weit zurück. Sie entsteht aus dem Maß und wurzelt in dem großen Einen. Das große Eine erzeugt die zwei Pole; die zwei Pole erzeugen die Kraft des Dunkeln und des Lichten. Wenn die Welt in Frieden ist, wenn alle Dinge in Ruhe sind, alle in ihren Wandlungen ihren Oberen folgen, dann lässt sich die Musik vollenden.
Ich sehn‘ mich so nach Weihnachten Gedichte

Ich sehn‘ mich so nach Weihnachten

Ich sehn mich so nach Weihnachten - Hermann Hesse - Ich sehn’ mich so nach einem Land der Ruhe und Geborgenheit. Ich glaub’, ich hab’s einmal gekannt, als ich den Sternenhimmel weit und klar vor meinen Augen sah, unendlich großes Weltenall.