<data:blog.pageTitle/> <data:blog.pageName/>

Mensch

Mensch – Der Mensch (Homo sapiens, lateinisch für „verstehender, verständiger“ oder „weiser, gescheiter, kluger, vernünftiger Mensch“) ist nach der biologischen Systematik eine Art der Gattung Homo aus der Familie der Menschenaffen, die zur Ordnung der Primaten und damit zu den höheren Säugetieren gehört.

Vernunft und Unvernunft Gedichte

Vernunft und Unvernunft

Vernunft und Unvernunft beim Menschen ~ Friedrich von Logau - Seine Eigenschaft und Art bekam ein jedes Tier, und wie sie einmal war, so bleibt sie für und für; der Löwe, der bleibt beherzt, der Hase, der bleibt scheu, der Fuchs, der bleibt schlau, der Hund, der bleibt treu, der Mensch nur wandelt sich...
Sieben ICH Psychologie

Sieben ICH

Sieben ICH ∘ Mensch und Leben ∘ Aufgabe und Bestimmung - In der stillsten Stunde der Nacht - ich war halb eingeschlafen - kamen meine sieben Ich zusammen und flüsterten einander zu: Erstes Ich: «Ich hauste all die Jahre hier in diesem Narren und hatte nichts zu tun, als bei Tag seinen Schmerz zu schüren und ihm bei Nacht neue Sorgen zu bereiten.
Der synthetische Mensch Balladen

Der synthetische Mensch

Der synthetische Mensch ∘ Erich Kästner ∘ Ballade - Professor Bumke hat neulich Menschen erfunden, die kosten zwar, laut Katalog, ziemlich viel Geld, doch ihre Herstellung dauert nur sieben Stunden, und außerdem kommen sie fix und fertig zur Welt!
Menschen verlieren nie ihren Wert Psychologie

Menschen verlieren nie ihren Wert

Menschen verlieren nie ihren Wert - Psychologie Alltag - 10€ Schein - In einer Klasse hält ein Lehrer einen 10€ Schein in die Luft und fragt : "Wer will ihn haben?" Natürlich heben alle Schüler die Hand. Dann zerknittert der Lehrer den Schein und fragt: "Wollt ihr den immer noch?" Wieder heben alle die Hände.
Die drei Fragen Märchen

Die drei Fragen

Die drei Fragen ∘ Leo Tolstoi ∘ Märchen ∘ Zeit Werk und Mensch - Es dachte einmal ein König, nichts könne ihm missglücken, wenn er nur immer die Zeit wüsste, in der er ein Werk zu beginnen habe, und wenn er immer wüsste, mit welchen Menschen er sich einlassen solle und mit welchen nicht, und wenn er immer wüsste, welches von allen Werken das wichtigste sei.