Vom Großkhan und dem Asketen

131

Vom Großkhan und dem Asketen – Maghreb Sage

Ein Großkhan aus dem Maghreb hatte befohlen, alle Bücher seines Reiches zusammenzutragen. Es waren zwanzigtausend Kamellasten.

Als der Großkhan diesen ungeheuren Berg von Wälzern sah, gab er seinen Gelehrten den Auftrag, alle Weisheit, die in ihnen enthalten wäre, in einem Buch aufzuzeichnen.

Die Gelehrten machten sich an die Arbeit, und eines Tages traten sie vor den Großkhan und überreichten ihm das Buch. Der Großkhan wog das Buch in seiner Hand und befahl den Gelehrten, alle Weisheit dieses Buches in einen Satz zu fassen.

Die Gelehrten machten sich an die Arbeit, aber soviel sie auch von ihrer Weisheit und Gelehrsamkeit darauf verwendeten, sie mussten verzweifeln. Sie bekannten es dem Großkhan, und er ließ sie alle hinrichten.

Darauf befahl er, in allen Provinzen, Städten, Marktflecken, Konaks und Jurten seines Landes bekanntzumachen, dass er jeden Schriftgelehrten töten lassen werde, bis nicht einer von ihnen imstande wäre, ihm den Satz zu sagen – einen Satz nämlich, der eine Weisheit enthalte, welche zu allen Zeiten und bei jeglicher Gelegenheit, in allen Umständen und Wechselfälle des Lebens die größte Einsicht und weiseste Tröstung enthalte.

Jahre vergingen, und die Schriftgelehrten starben wie die Stallfliegen bei Frost. Davon hörte aber dann ein Asket, der in der Einsamkeit auf einer Säule lebte, und er stieg nieder von seiner Säule und begab sich vor den Herrn der Erde.

“Weißt du den Satz”, fragte ihn der Großkhan, “in dem alle Weisheit dieser Erde enthalten ist, so dass sie bei jeglicher Gelegenheit und immer, unter allen Umständen und Wechselfällen des Lebens die tiefste Einsicht und tröstlichste der Tröstungen ist?”

“Ich weiß ihn”, erwiderte der Asket. — “So sage ihn!” befahl der Großkhan.

Darauf antwortete der Asket: “Auch dieses wird vergehen.

Vom Großkhan und dem Asketen – Maghreb Sage

Vom Großkhan und dem Asketen
Vom Grosskhan und dem Asketen 1

Vom Großkhan und dem Asketen - Maghreb Sage - Ein Großkhan aus dem Maghreb hatte befohlen, alle Bücher seines Reiches zusammenzutragen. Es waren zwanzigtausend Kamellasten. Als der Großkhan diesen ungeheuren Berg von Wälzern sah, gab er seinen Gelehrten den Auftrag, alle Weisheit, die in ihnen enthalten wäre, in einem Buch aufzuzeichnen.

URL: https://aventin.de/vom-grosskhan-und-dem-asketen/

Autor: Maghreb Sage

Bewertung des Redakteurs:
4

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 + neun =