Der verspielte Esel – Fabel von Aesop

Der verspielte Esel – Fabel von Aesop – Griechenland – Hund und Esel 

Ein Mann besaß einst einen hübschen Malteserhund und einen Esel. Der Hund lief frei herum und spielte den ganzen Tag. Der Besitzer hatte immer große Freude daran mit dem Hund zu spielen. 
 
Mit dem Esel hingegen spielte niemand. Dieser war entweder in einen Stall eingesperrt, an einen Pfosten gebunden oder musste Arbeit verrichten.
 
Immer wenn der Mann von einer Reise zurück kam, brachte er dem Hund auch etwas mit und warf es ihm vor, sobald dieser zu ihm kam und mit dem Schwanz wedelte.
 
Dies merkte sich der Esel, nicht nur weil er neidisch war, sondern weil er auch spielen wollte.
 
Als er mal gerade nicht angebunden war und er seinen Besitzer just von einer Reise nach Hause kommen sah, kam er also mit Galopp zu seinem Herrn gelaufen, sprang freudig hin und her, und trat dabei leider seinen Herrn mit einem seiner Hufe ins Gesäß.
 
Das ärgerte den Besitzer so sehr, dass er umgehend befahl, den Esel sofort wieder anzubinden und ihn schließlich und endlich zu verkaufen.
 
Lehre: Ein Esel war’s nicht nur am Körper sondern auch im Geist!

Der verspielte Esel – Fabel von Aesop – Griechenland – Hund und Esel 

Der verspielte Esel
Der2Bverspielte2BEsel Aesop2BFabel 04 2021

Der verspielte Esel - Fabel von Aesop - Griechenland - Hund und Esel - Ein Mann besaß einst einen hübschen Malteserhund und einen Esel. Der Hund lief frei herum und spielte den ganzen Tag. Der Besitzer hatte immer große Freude daran mit dem Hund zu spielen. 

URL: https://aventin.de/der-verspielte-esel-fabel-von-aesop/

Autor: Aesop

Bewertung des Redakteurs:
4

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × eins =