Wolf Hund und Fuchs

Wolf Hund und Fuchs ∘ Fabel aus dem Orient ∘ Freund und Feind

Am Scheideweg das Füchslein stand,
und sah zur Rechten, sah zur Linken;
da sah es einen Gegenstand,
ein Wunder wollt‘ es ihm bedünken:
Der Wolf schritt mit dem Schäferhund
daher im trauten Freundschaftsbund.

Das Füchslein ihnen trat entgegen,
Glück wünschend macht es seinen Gruß:
Der Himmel gebe seinen Segen
so edlem neuem Freundschaftsschluss!
Doch darf ich auch bescheiden wagen,
nach solcher Eintracht Grund zu fragen?

Die Eintracht, die uns hält umschlungen,
erwiderte der Schäferhund,
gemeinschaftlichem Hass entsprungen,
das der Hass des Schäfers ist ihr Grund.
Du weißt, warum der Wolf ihn hasse;
doch was mich selbst betrifft, das fasse!

Der Wolf, mit dem der Freundschaft Band
mich heut umschlungen, gestern Abend
hat er die Herde angerannt,
geraubt ein Lamm, von dannen trabend.
Ich, erblicher Gewohnheit nach,
war stracks ihn zu verfolgen wach.

Ich hätt‘ ihm gern das Lamm entrissen,
doch ihn erreichen konnt‘ ich nicht.
Zum Hirten kehrt‘ ich dienstbeflissen,
mit Prügeln lohnt er meine Pflicht‘.
Da bin ich von ihm abgegangen,
um meinem Erbfeind anzuhangen.

Wolf Hund und Fuchs ∘ Fabel aus dem Orient ∘ Freund und Feind

Wolf Hund und Fuchs - AVENTIN Storys ☉

Wolf Hund und Fuchs ∘ Fabel aus dem Orient ∘ Freund und Feind - Am Scheideweg das Füchslein stand, und sah zur Rechten, sah zur Linken; da sah es einen Gegenstand, ein Wunder wollt' es ihm bedünken: der Wolf schritt mit dem Schäferhunde daher im trauten Freundschaftsbund.

URL: https://aventin.de/wolf-hund-und-fuchs-fabel/

Autor: Fabel aus dem Orient

Bewertung des Redakteurs:
4
  • Myllow
  • Von einem der sich aufmachte Weisheit zu finden.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 + 10 =