Erst besinne dann beginne

1

Erst besinne dann beginne – Der gute Rat – Parabel aus dem Orient

Ein Khan ritt einst mit seinen Großen auf die Jagd. Unterwegs begegnete ihm ein Derwisch, welcher ihm zurief: „Wenn du mir ein Goldstück gibst, will ich dir einen guten Rat erweisen!“

Der Khan war neugierig und fragte den Derwisch, worin denn sein guter Rat bestehe. „Das sollst Du gerne hören, Herr,“ antwortete der Derwisch, „wenn der Befehl erteilt wird, mir ein Goldstück auszuzahlen.“

Der Khan ließ ihm das Geldstück reichen, und der Derwisch sagte ihm mit warnender Stimme: „Unternehme nichts, ohne vorher den Ausgang reiflich zu überlegen!“ Darauf hin zog er weiter seines Weges.

Das Gefolge des Khan lachte und spottete über diesen Rat des Derwisches, welchen er sich mit Gold hatte teuer bezahlen lassen. Indessen der Khan äußerste darüber eine ganz andere Meinung.

„Der gute Rat“, sagte er, „welchen mir der Derwisch erteilt hat, ist freilich eine sehr gewöhnliche Klugheitsregel. Allein eben weil sie so allgemein ist, wird sie am wenigsten befolgt, und dies war es vielleicht, weswegen sie der Derwisch so hoch anschlug. In Zukunft soll mir der Rat nie mehr aus dem Gedächtnis kommen. Die Regel soll über alle Türen meines Palastes, an alle Wände meiner Gemächer und auf meinen sämtlichen Gerätschaften mit deutlicher Schrift geschrieben werden.“

Nach einiger Zeit fasste ein ehrgeiziger Statthalter den Vorsatz, den Khan aus dem Weg zu schaffen und sich des Thrones zu bemächtigen. Er bestach daher den Leibarzt mit einer großen Summe Geld, und dieser versprach, dem Khan, sobald sich die Gelegenheit dazu sich zeigen würde, mit einer vergifteten Lanzette zur Ader zu lassen.

Nun, diese Gelegenheit ereignete sich bald. Als aber dem Arzt an dem silbernen Becken, welches zur Aufnahme des Blutes vorgehalten wurde, die Worte: ‚Unternimm nichts, ohne vorher den Ausgang reiflich zu erwägen‚ in die Augen fielen, stutzte er, und nahm eine andere.

Der Khan bemerkte dies und fragte, warum er die Lanzette weglege. Auf die Antwort, dass sie eine stumpfe Spitze habe, verlangte er, sie zu sehen, weil ihm die Ängstlichkeit des Arztes sehr auffallend war.

Als der Arzt zögerte, sprang der Khan auf und rief: „Nur ein offenes Geständnis kann dir das Leben noch retten; deine sichtbare Angst macht dich nur verdächtig.“

Daraufhin fiel der Arzt dem Khan zu Füßen und gestand ihm den Anschlag auf sein Leben, welchen auszuführen ihm die warnende Inschrift im Becken den Mut genommen habe.

„Habe ich wohl,“ sagte der Khan, „dem Derwisch seinen Rat zu teuer bezahlt? Nein!“ Er schenkte dem Arzt das Leben, befahl, den Stadthalter ins Gefängnis zu werfen und ließ den Derwisch überall suchen, um ihn noch mehr zu belohnen.

Erst besinne dann beginne – Der gute Rat – Parabel aus dem Orient

Erst besinne dann beginne
Erst besinne dann beginne der kluge rat 621

Erst besinne dann beginne - Der gute Rat - Parabel aus dem Orient - Ein Khan ritt einst mit seinen Großen auf die Jagd. Unterwegs begegnete ihm ein Derwisch, welcher ihm zurief: „Wenn du mir ein Goldstück gibst, will ich dir einen guten Rat erweisen!“

URL: https://aventin.de/erst-besinne-dann-beginne/

Autor: Parabel aus dem Orient

Bewertung des Redakteurs:
4

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 + 2 =