Der Hund und die Frösche

Der Hund und die Frösche · Aesop Fabel · Verhalten

Ein Hund, der mit Reisenden den ganzen Tag unterwegs war, ließ sich einst ermüdet vom beständigen Marschieren und der Hitze des Sommers gegen Abend in der Nähe eines Teiches im feuchten Gras nieder, um zu schlafen.

Kaum aber war er eingeschlafen, da begannen die Frösche nahe bei ihm, so wie sie es eben gewöhnt waren, zur gleichen Zeit ihr lautes Quakkonzert.

Das verdross den Hund, der darüber erschrocken erwacht war, sehr.

Er glaubte jedoch, wenn er sich dem Wasser nähere und die Frösche anbelle, würde er sie von ihrem Gequake abbringen und selber wieder ruhig schlafen können.

Aber sooft er das auch tat, es nützte ihm nichts, so dass er sich schließlich erzürnt zurückzog.

»Ach«, rief er aus, »ich müsste ja noch dümmer sein als ihr, wenn ich Leute, die von Natur aus schwatzhaft und böse sind, zu einer zivilisierten, humanen Lebensform zu erziehen trachte!«

Lehre: Wahrscheinlich ist’s, dass auch die Frösche so über diesen Kläffer dachten. Denn soll an seinem Hundewesen nun auch der ganze Teich genesen?

Der Hund und die Frösche · Aesop Fabel · Verhalten Mensch Tier

Der Hund und die Frösche · AVENTIN Storys

Der Hund und die Frösche ⋆ Aesop Fabel ⋆ Verhalten Mensch Tier - Ein Hund, der mit Reisenden unterwegs war, ließ sich einst ermüdet nieder.

URL: https://aventin.de/der-hund-und-die-froesche/

Autor: Aesop

Bewertung des Redakteurs:
4

Das, was du bist, zeigt sich an dem, was du tust.

Thomas A. Edison