Wanderer und Buschwerk

Wanderer und Buschwerk · Aesop Fabel · Wunsch & Wirklichkeit

An einem schönen Sommertag waren einige Wanderer am Strand unterwegs. Als sie auf eine Anhöhe kamen, sahen sie in der Ferne etwas auf dem Wasser treiben.

Es war wohl schwimmendes Buschwerk. Sie glaubten aber ein großes Schiff zu sehen. Deshalb gingen sie wieder zum Strand hinunter und warteten darauf, dass dieses Schiff vor Anker ginge.

Als das Buschwerk vom Wind getrieben dem Ufer jedoch ein wenig näher kam, begannen sie schon etwas zu zweifeln, dass es sich um ein große Schiff handle, welches sie erwarteten.

Als dann das Buschwerk endlich ganz nahe ans Ufer heran getrieben war, erkannten sie, dass es sich nur um Pflanzen handelte und es kein Schiff war.

Darauf sagten sie zueinander: »Jetzt haben wir auf etwas gewartet, das es gar nicht gibt.«

Lehre: Oftmals ist nur ein Wunsch der Vater des Gedankens.

Wanderer und Buschwerk · Aesop Fabel · Wunsch & Wirklichkeit

Wanderer und Buschwerk · AVENTIN Storys

Wanderer und Buschwerk ⋆ Aesop Fabel ⋆ Wunsch und Wirklichkeit - An einem schönen Sommertag waren einige Wanderer am Strand

URL: https://aventin.de/wanderer-und-buschwerk-aesop/

Autor: Aesop

Bewertung des Redakteurs:
4

Ein Mensch ohne Aufmerksamkeit ist gar nicht geeignet, in der Welt zu leben.

Philip Dormer Stanhope