Maus und Schnecke – Komfort

133

Maus und Schnecke – Komfort – August G. Meißner – Fabel

Eine Maus begegnete einer Schnecke, die auf dem Rücken ihr großes Haus trug.

Die Maus zirpte: »Ich würde mich für die Ehre bedanken, mein Haus immer mit mir herum schleppen zu müssen! Es ist so schwer, dass du nur erbärmlich schleichen kannst. Schau mich an, langsame Schnecke!

Während du einen ganzen Tag brauchst, von hier nach dort zu gelangen« — die Maus flitzte fort zum nächsten Baum und war auch schon wieder zurück —, »bin ich im Nu hin- und her gesprungen.«

»Es ist wahr, liebe Maus«, antwortete die Schnecke, »du bist sehr schnell! Aber es ist schade, dass nicht nur du schnell bist, sondern auch die Katze, deine Todfeindin.

Musst du nicht oft ängstlich und zitternd von Winkel zu Winkel fliehen und nach einem Schlupfloch suchen, um dich vor ihr zu retten? Würdest du dann nicht gerne mit mir, der langsamen Schnecke mit dem schweren Haus auf dem Rücken, tauschen?

Merke dir, kleine Maus, dass man eine kleine Unbequemlichkeit um eines größeren Nutzens willen gerne erträgt.«

Maus und Schnecke – Komfort – August G. Meißner – Fabel

Maus und Schnecke - Komfort - AVENTIN Storys ☉

Maus und Schnecke - Komfort - August G. Meißner - Fabel - Eine Maus begegnete einer Schnecke, die auf dem Rücken ihr großes Haus trug. Die Maus zirpte: »Ich würde mich für die Ehre bedanken, mein Haus immer mit mir herum schleppen zu müssen! Es ist so schwer, dass du nur erbärmlich schleichen kannst. Schau mich an, langsame Schnecke!

URL: https://aventin.de/maus-und-schnecke-komfort/

Autor: August Gottlieb Meißner

Bewertung des Redakteurs:
4

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × eins =