John Locke – Arzt Politiker Philosoph

174

John Locke – Arzt Politiker und Philosoph 

John Locke wurde 1632 kurz vor dem Ausbruch des englischen Bürgerkriegs in Bristol geboren. Er beschäftigte sich im Laufe seiner Karriere mit Medizin, Politik und Philosophie.

Locke wird im Allgemeinen als der Vater der amerikanischen Verfassung bezeichnet. Ferner wird er als Mitbegründer des englischen Empirismus angesehen, obwohl auch Bacon und Hobbes eine zentrale Rolle der sinnlichen Wahrnehmung bei der Suche nach der Wahrheit betont hatten.

Locke vertrat die Ansicht, dass wir Menschen die Bestandteile  unseres Wissens einerseits mittels der Sinne direkt aus der physischen Welt und/oder andererseits indirekt aus der inneren geistigen Welt mittels Selbstbeobachtung erfahren. 

All jene erhabenen Gedanken, die über die Wolken emporragen und bis an den Himmel selbst dringen, haben hier ihren Ursprung und ihren Stützpunkt. In dem ganzen weiten Bereich, den der Geist durchschweift, bei jenen entlegenen Spekulationen, durch die er vielleicht über sich selbst hinaus gehoben zu werden scheint, kommt er aber auch nicht um Haaresbreite über jene Ideen hinaus, die ihm die Sinne und Reflexionen zur Betrachtung dargeboten haben.

Lockes Theorien waren sehr wegweisend. Er unterschied so zum Beispiel auch zwischen primären und sekundären Qualitäten. 

Primäre Qualitäten:

Primäre Qualitäten sind untrennbar mit dem Objekt verbunden, dazu gehören: Festigkeit, Ausdehnung, Form sowie Anzahl.

Sekundäre Qualitäten:

Sekundäre Qualitäten existieren nur im Auge des Betrachters: Farben, Geräusche, Gerüche und Ähnliches. Sekundäre Qualitäten können aber auch leicht Fehleinschätzungen unterliegen, etwa durch farbige Brillengläser, Schnupfen und anderes. Dasselbe kann wohl auch mit primären Qualitäten passieren.

Lockes Ansicht, dass die physische Welt lediglich aus bewegter Materie besteht, wurde zur allgemein akzeptierten Grundlage für die Theorien über Geräusche, Wärme, Licht und Elektrizität. 

Obwohl die heutige Quantenmechanik mit vollkommen anderen Prinzipien arbeitet, basiert das Verständnis der Menschen aber immer noch auf dieser Ansicht, ungeachtet ihres Wahrheitsgehalts.

In Anlehnung gegenüber der These, dass die Vernunft ein logischer Prozess sei, der auf syllogistischen Ableitungen beruhe, konstatierte Locke: „Gott habe den Menschen nicht nur als zweibeinige Kreatur erschaffen, und es Aristoteles überlassen, ihm die Fähigkeit zu denken einzuhauchen“.

John Locke – Arzt Politiker und Philosoph

 

John Locke
John Locke 03 21

John Locke - Arzt Politiker und Philosoph - John Locke wurde 1632 kurz vor dem Ausbruch des englischen Bürgerkriegs in Bristol geboren. Er beschäftigte sich im Laufe seiner Karriere mit Medizin, Politik und Philosophie. Locke wird im Allgemeinen als der Vater der amerikanischen Verfassung bezeichnet.

URL: https://aventin.de/john-locke-arzt-politiker-philosoph/

Autor: N. N.

Bewertung des Redakteurs:
4

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 − 4 =