Der Esel im Löwenfell – Verkleidung

302

Der Esel im Löwenfell – Verkleidung – Aesop Fabel – Schein und Sein

Ein Esel fand ein Löwenfell, bekleidete sich damit und bedeckte seine Glieder, so gut er konnte.

Nachdem er seinen unförmigen Kopf mit den viel zu großen Ohren unter das Fell gesteckt hatte, erschien er anderen unheimlich und Furcht erregend, zertrat den Schafen und Lämmern ihre Speise und erschreckte in den Wäldern die ängstlichen Tiere, Hasen, Hirschkälber, Hirsche und andere.

Der Bauer aber erkannte seinen verlorenen Esel in stolzer Haut mit trägen Gliedern und ergriff ihn bei den Ohren, die er nicht verdecken konnte.

Er band ihn fest, zog ihm das Löwenfell aus und sprach zu dem elenden Tier: »Du kannst diejenigen, die dich nicht kennen, leicht in Furcht und Schrecken versetzen. Aber wer dich kennt, hat keine Angst vor dir. Bleibe daher ein Esel, wie du es bisher immer gewesen bist. Ziehe wieder dein ursprüngliches Kleid an und begehre nicht fremdes Gut, damit du nicht geschmäht wirst, wenn man es dir wieder auszieht.«

Lehre: Auch wenn ein Esel sich mit fremden Federn schmückt, ein Esel bleibt ein Esel!

Der Esel im Löwenfell – Verkleidung – Aesop Fabel – Schein und Sein

Der Esel im Löwenfell
Der Esel im Loewenfell Fabel Aesop 1

Der Esel im Löwenfell - Verkleidung - Aesop Fabel - Schein und Sein - Ein Esel fand ein Löwenfell, bekleidete sich damit und bedeckte seine Glieder, so gut er konnte. Nachdem er seinen unförmigen Kopf mit den viel zu großen Ohren unter das Fell gesteckt hatte, erschien er anderen unheimlich und Furcht erregend, zertrat den Schafen und Lämmern ihre Speise und erschreckte in den Wäldern die ängstlichen Tiere, Hasen, Hirschkälber, Hirsche und andere.

URL: https://aventin.de/der-esel-im-loewenfell-verkleidung/

Autor: Aesop

Bewertung des Redakteurs:
5

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 − 1 =