Der Esel auf Probe – Gesellschaft

163

Der Esel auf Probe – Gesellschaft – Aesop Fabel

Ein Mann kaufte einen Esel, aber nicht gleich endgültig, sondern machte mit dem Verkäufer eine Probezeit aus.

Als er mit dem Esel in seinen Hof kam, wo schon mehrere Esel teils bei der Arbeit, teils bei der Fütterung waren, ließ er ihn frei.

Sogleich trottete der neue Esel zu den faulsten und gefräßigsten Gefährten und stelle sich zu ihnen an die Futterkrippe.

Da legte ihm der Mann den Strick wieder um den Hals und brachte ihn dem bisherigen Besitzer zurück.

»So schnell kannst du ihn doch gar nicht erprobt haben«, wunderte sich der.

»Oh, mir genügt, was ich gesehen und erfahren habe. Nach der Gesellschaft, die er sich ausgesucht hat, ist er ein übler Bursche!«

Lehre: Gleich und gleich gesellt sich gern.

Der Esel auf Probe – Gesellschaft – Aesop Fabel

Der Esel auf Probe

Der Esel auf Probe - Gesellschaft - Aesop Fabel - Ein Mann kaufte einen Esel, aber nicht gleich endgültig, sondern machte mit dem Verkäufer eine Probezeit aus. Als er mit dem Esel in seinen Hof kam, wo schon mehrere Esel teils bei der Arbeit, teils bei der Fütterung waren, ließ er ihn frei. Sogleich trottete der neue Esel zu den faulsten und gefräßigsten Gefährten und stelle sich zu ihnen an die Futterkrippe.

URL: https://aventin.de/der-esel-auf-probe-gesellschaft/

Autor: Aesop

Bewertung des Redakteurs:
5

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 1 =