<data:blog.pageTitle/> <data:blog.pageName/>

Was nicht ist kann werden

Was nicht ist kann werden – Johann Peter Hebel – Sprichwort

Von zwei unbemittelten Brüdern hatte der eine keine Lust und keinen Mut, etwas zu erwerben, weil ihm das Geld nicht zu den Fenstern hineinregnete, wie er immer zu sagen pflegte. Eines seiner Sprichwörter lautete deshalb auch: „Wo nichts ist, kommt nichts hinein.“

Und so war es denn auch. Er blieb sein Leben lang der arme Bruder ‚Wonichtsist‚, weil er es nie der Mühe wert fand, zumindest mit einem kleinen Ersparnis einen Anfang zu machen, um nach und nach zu einem größeren Vermögen zu kommen.

Jedenfalls so dachte der jüngere Bruder nicht. Der pflegte zu sagen: „Was nicht ist, kann werden.“ Er hielt deshalb das Wenige, das ihm von der Verlassenschaft der Eltern überlassen worden war, fest zusammen und vermehrte es sogar nach und nach durch kleine eigene Ersparnisse, die er sich durch fleißige Arbeit verdiente und durch geringe Ausgaben zusammenbrachte.

Anfänglich ging ihm dies nicht leicht von der Hand und es dauerte lange. Aber sein Sprichwort: „Was nicht ist, kann werden„, gab ihm immer wieder Mut und Hoffnung. Und mit der Zeit ging es ihm wirklich immer besser und besser und sein Sprichwort „Was nicht ist, kann werden.“ verhalf ihm zuletzt zu Zufriedenheit und einem kleinen Vermögen.

Was nicht ist kann werden – Johann Peter Hebel – Sprichwort

Was nicht ist kann werden • AVENTIN Storys
was nicht ist kann werden 03 22

Was nicht ist kann werden - Johann Peter Hebel - Sprichwort - Von zwei unbemittelten Brüdern hatte der eine keine Lust und keinen Mut, etwas zu erwerben, weil ihm das Geld nicht zu den Fenstern hineinregnete, wie er immer zu sagen pflegte. Eines seiner Sprichwörter lautete deshalb auch: "Wo nichts ist, kommt nichts hinein."

URL: https://aventin.de/was-nicht-ist-kann-werden-johann-peter-hebel/

Autor: Johann Peter Hebel

Bewertung des Redakteurs:
4
Myllow
  • Myllow
  • Von einem der sich aufmachte Weisheit zu finden | Fabeln - Novellen - Sagen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

18 − zehn =