Kampf um das menschliche Gehirn

Kampf um das menschliche Gehirn · Kognitive Kriegsführung

Öffentliche Meinung als Waffe (Psychologische Kriegsführung) zu benutzen ist heute gang und gäbe, nicht nur bei der NATO sondern auch allgemein in all unseren Medien.

Bekannte Sprüche lauten: »Das erste Opfer im Krieg ist immer die Wahrheit« und »Es wird niemals so viel gelogen wie vor den Wahlen«.

Kognitive Kriegsführung ist somit die bewusste Beeinflussung von Wahrnehmung, Emotionen, Denken und Verhalten von Bürgern oder allgemein von Menschen mit dem Ziel diese zu schwächen, zu destabilisieren oder von innen heraus zu desorientieren bzw. zu verwirren.

Als Beispiel seien hierfür einige Narrative der New York Times über kognitive Kriegsführung anhand des Ukraine Konflikts angeführt:

Der Russische Präsident Putin leidet an Wahnvorstellungen.
Putin hat Krebs und wird nicht mehr lange leben.
Putin wird den Kreml nicht lebend verlassen.
Putin führt Krieg und zerstört damit die Zukunft seines eigenen Volkes.
Es ist Zeit sich von der Abhängigkeit von Russland zu lösen.

Es ist bekannt, dass von der NATO bereits vor einigen Jahren der Entwurf einer umfangreichen Studie mit dem Titel »Cognitive Warfare« veröffentlicht wurde. Dieses 45-seitige Dokument, über das in den meisten Mainstream-Medien kaum oder gar nicht berichtet wurde, beschreibt konkret den Kampf um das menschliche Bewusstsein.

In der Studie heißt es beispielsweise: »Das Gehirn des Menschen ist nicht in der Lage zu unterscheiden, ob Informationen richtig oder falsch sind. Daher kann es auch leicht dazu verleitet werden, Aussagen oder Botschaften, die es bereits gehört hat, für wahr zu halten, auch wenn diese falsch sind.«

»Auf politischer und strategischer Ebene wäre es somit falsch, Wirkungen von Emotionen zu unterschätzen, prägen doch Hoffnungen, Ängste und Demütigungen die ganze Welt und die internationalen Beziehungen mittels dem großen Widerhall in sozialen Medien.«

Zusammenfassend kann also gesagt werden, dass kognitive Kriegsführung die bewusste Beeinflussung (Suggestion) von Wahrnehmung, Emotion, Denken und Verhalten von Menschen ist, mit dem Ziel, diese in Bezug auf ihre Anschauungen in bestimmte Richtungen zu lenken und zu leiten (Propaganda), was meist auch mit etlichen Unwahrheiten einhergeht.

Kampf um das menschliche Gehirn · Kognitive Kriegsführung

Kampf um das menschliche Gehirn · AVENTIN Storys

Kampf um das menschliche Gehirn ⋆ Kognitive Kriegsführung - Öffentliche Meinung als Waffe zu benutzen ist heute gang und gäbe.

URL: https://aventin.de/kampf-um-das-menschliche-gehirn/

Autor: N. N.

Bewertung des Redakteurs:
4

Wer einen Engel sucht und nur auf die Flügel schaut, könnte eine Gans nach Hause bringen.

Georg Christoph Lichtenberg