<data:blog.pageTitle/><data:blog.pageName/>

Denken

Denken – Unter Denken werden alle (psychologischen) Vorgänge zusammengefasst, die aus einer inneren Beschäftigung mit Vorstellungen, Erinnerungen und Begriffen eine Erkenntnis zu formen versuchen.

Adler und Schildkröte Fabeln

Adler und Schildkröte

Adler und Schildkröte ∗ Aesop Fabel ∗ Torheit und Wunschdenken - Eine Schildkröte bat einen Adler, ihr Unterricht im Fliegen zu geben. Der Adler suchte es ihr zwar auszureden, aber je mehr er sich bemühte, ihr das Törichte ihres Wunsches klarzumachen, desto mehr beharrte sie darauf.
Der Hund und die Schnecke Fabeln

Der Hund und die Schnecke

Der Hund und die Schnecke ∘ Aesop Fabel ∘ Denken und Handeln - Ein Hund, der gern Eier ausschlürfte, riss, als er eine Schnecke mit ihrem Haus erblickte, sein Maul weit auf und verschlang beide unter erheblichem Würgen, glaubte er doch, es handle sich um ein Ei.
Zwei Frösche – Aesop Fabel Fabeln

Zwei Frösche – Aesop Fabel

Zwei Frösche ∘ Aesop Fabel ∘ Nutzen und Schaden ∘ Denken - In einem außerordentlich heißen Sommer war ein tiefer Sumpf ausgetrocknet und die Frösche, die bisherigen Bewohner desselben, mussten sich nach einem anderen Wohnort umsehen.
Arm oder reich Storys

Arm oder reich

Arm oder Reich - Dr. Philip E. Humbert - Geschichte zum Nachdenken - Eines Tages nahm ein Mann seinen Sohn mit aufs Land, um ihm zu zeigen, wie arme Leute leben. Vater und Sohn verbrachten daher einen Tag und eine Nacht auf einer Farm einer sehr armen Familie.
Denken ist kein Verharren Essays

Denken ist kein Verharren

Denken ist kein Verharren sondern Bewegung • Hermann Hesse - Selbsttäuschung ist ein Wort, Sie können statt dessen auch Mythus, Religion, Ahnung, Weltanschauung sagen. Was ist denn wirklich? Sie, ich, das Haus, das Dorf? Warum? Diese Rätsel sind unlösbar
Macht Denken und Verhalten Essays

Macht Denken und Verhalten

Macht Denken und Verhalten - Einfluss und Umstand - Es gibt keine Macht der Umstände, denn WIR sind es, die den Einflüssen die entsprechende Geltung und Wirkung durch die Art unseres Denkens verleihen.