Jäger und Reiter · Aesop Fabel

Jäger und Reiter · Aesop Fabel · Sublimation · Vorwand

Ein Jäger hatte einen Hasen erlegt und zog mit ihm des Weges.

Da begegnete ihm ein Mann zu Pferd, der ihn bat, ihm den Hasen doch einmal zu geben, unter dem Vorwand, er wolle ihn vielleicht kaufen.

Sobald der Reiter aber den Hasen in der Hand hatte, sprengte dieser in vollem Galopp davon.

Der Jäger lief noch hinterher, im Glauben, er könnte ihn vielleicht einholen, aber der Reiter ritt viel zu schnell von dannen.

Als sich sodann der Vorsprung des Reiters immer mehr vergrößerte, rief ihm der Jäger, obwohl er es auch sehr ungern tat, noch hinterher: »Geh nur, ich wollte dir den Hasen ohnehin schenken.«

Lehre: Glücklich ist, wer aus der Not eine Tugend machen kann!

Jäger und Reiter · Aesop Fabel · Sublimation · Vorwand

Jäger und Reiter · Aesop Fabel · AVENTIN Storys

Jäger und Reiter · Aesop Fabel · Sublimation · Vorwand · Ein Jäger hatte einen Hasen erlegt und zog mit ihm des Weges.

URL: https://aventin.de/jaeger-und-reiter-aesop-fabel/

Autor: Aesop

Bewertung des Redakteurs:
4

Das Leben ist wundervoll. Es gibt Augenblicke, da möchte man sterben. Aber dann geschieht etwas Neues, und man glaubt, man sei im Himmel.

Edith Piaf