Fabeln

Die Fabel (Fabeln) (lateinisch fabula, „Geschichte, Erzählung, Sage“) bezeichnet eine in Versen oder Prosa verfasste, kürzere Erzählung mit belehrender Absicht, in der vor allem Tiere, aber auch Pflanzen und Dingliches oder fabelhafte Mischwesen menschliche Eigenschaften besitzen (Personifikation) und auch menschlich handeln (Bildebene).

Haselhuhn und Schildkröte Fabeln

Haselhuhn und Schildkröte

Haselhuhn und Schildkröte - Fabel aus Afrika - Stolz und Überheblichkeit - »Ich bin besser daran, als du«, sagte das Haselhuhn zur Schildkröte. »Ich kann rasch gehen und noch mehr – ich kann fliegen!« »Du Glückliche«, antwortete die Schildkröte, »ich schleppe mich einfach nur so fort am Boden, und, so gut es geht, mache ich auch ab und zu gute Geschäfte.«
Fabeln

Der Hund und seine Beute

Der Hund und seine Beute - Aesop Fabel - Gier und Begierde - Ein großer Hund hatte einem kleinen, schwächlichen Hündchen ein dickes Stück Fleisch abgejagt. Schnell brauste er mit seiner Beute davon. Als er dann über eine schmale Brücke lief, fiel sein Blick zufällig ins Wasser.
Fabeln

Hahn und Edelstein

Hahn und Edelstein - Aesop Fabel - Notwendigkeit - Ein hungriger Hahn scharrte auf einem Misthaufen nach Körnern und fand einen Edelstein. Unmutig stieß er den Stein beiseite und rief aus: "Was nützt einem Hungrigen dieser kostbare Stein!
Fabeln

Die Eidechse – Lebensweise

Die Eidechse - Lebensweise - Hellmut von Cube - Fabel - Es waren einmal viele Tiere auf dem Weg zum Himmel. Ein Weiser mit dem gleichen Ziel schloss sich ihnen an und fragte sie der Reihe nach nach ihrem Leben.