Die Stute und der Ackergaul – Fabel

74

Die Stute und der Ackergaul – Fabel von Leo Tolstoi

Eine hübsche Stute war Tag und Nacht auf der Weide und nie vor dem Pflug. Ein Ackergaul aber weidete nur des Nachts und musste tagsüber pflügen.

Die Stute sagte daher zum Ackergaul: »Warum rackerst du dich so ab? Ich an deiner Stelle würde einfach nicht mehr hingehen. Und wenn dir der Bauer mit der Peitsche kommt, dann kommst du ihm mit deinen Hufen!«

Am anderen Morgen tat sodann der Ackergaul genau das, was ihm die Stute geraten hatte. Und der Bauer sah, wie störrisch der Ackergaul war, und nahm die Stute ins Geschirr, ehe sie recht merkte, was mit ihr geschah.

Die Stute und der Ackergaul – Fabel von Leo Tolstoi 

Die Stute und der Ackergaul
Die Stute und der Ackergaul Fabel Tolstoi 1

Die Stute und der Ackergaul - Fabel von Leo Tolstoi - Eine hübsche Stute war Tag und Nacht auf der Weide und nie vor dem Pflug. Ein Ackergaul aber weidete nur des Nachts und musste tagsüber pflügen. Die Stute sagte daher zum Ackergaul: »Warum rackerst du dich so ab? Ich an deiner Stelle würde einfach nicht mehr hingehen. Und wenn dir der Bauer mit der Peitsche kommt, dann kommst du ihm mit deinen Hufen!«

URL: https://aventin.de/die-stute-und-der-ackergaul-fabel/

Autor: Leo Tolstoi

Bewertung des Redakteurs:
4

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 1 =