Die Gans mit den goldenen Eiern

Die Gans mit den goldenen Eiern · Aesop Fabel · Gier Begierde

Als Hermes einmal von jemanden über alle Maßen verehrt worden war, schenkte er seinem Verehrer eine Gans, die goldene Eier legen konnte.

Der Beschenkte aber gab sich mit dem Nutzen im Kleinen nicht zufrieden. Er nahm fälschlicherweise an, dass alles im Inneren der Gans auch aus Gold bestehen müsse.

So schlachtete er die Gans ohne zu zögern und zu überlegen.

Und so kam es auch, wie es kommen musste. Seine Erwartungen wurden zutiefst enttäuscht und letztendlich verlor er nicht nur die lebende Gans, sondern auch noch die goldenen Eier.

Denn alles, was er im Innern der Gans fand, war eben nur aus Fleisch und nicht als Gold.

Lehre: Lieber den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach!

Die Gans mit den goldenen Eiern · Aesop Fabel · Gier Begierde

Die Gans mit den goldenen Eiern · AVENTIN Storys

Die Gans mit den goldenen Eiern · Aesop Fabel · Gier und Begierde - Als Hermes einmal von jemanden über alle Maßen verehrt worden war ...

URL: https://aventin.de/die-gans-mit-den-goldenen-eiern/

Autor: Aesop

Bewertung des Redakteurs:
4

Die Frage ist nicht, ob es ein Leben nach dem Tod gibt. Die Frage ist, ob du vor dem Tod lebendig bist.

Osho