<data:blog.pageTitle/> <data:blog.pageName/>

Anekdoten

Anekdoten – Eine Anekdote (griechisch ἀνέκδοτον) ist eine kurze, oft geistreiche oder witzige Schilderung einer bemerkenswerten oder charakteristischen Begebenheit, meist im Leben einer Person. Die drei wichtigsten Merkmale der Anekdote sind die scharfe Charakterisierung einer oder auch mehrerer Personen, die Reduktion auf das Wesentliche und die Pointe.

Roda Roda – Schriftsteller Anekdoten

Roda Roda – Schriftsteller

Roda Roda - Schriftsteller - Anekdote - Eines Abends saßen in einem Restaurant in New York ein paar Freunde Roda Rodas zusammen. Und da es gerade der Geburtstag des Schriftstellers war, beschlossen sie, ihm einen Glückwunsch zu schicken. Nun war aber bekannt, dass Roda Roda sich gerade wieder einmal auf Reisen durch Europa befand. Niemand wusste genau, in welchem Land er sich zur Zeit aufhielt. So adressierten die Freunde kurz und einfach:
Erlebnis aus Brahms Jugend Anekdoten

Erlebnis aus Brahms Jugend

Erlebnis aus Brahms Jugend - Anekdote - Klopstock - In seiner Jugend war Johannes Brahms oft zu ausgelassenen Streichen aufgelegt. Nach einem Tanzvergnügen, das Brahms mit einem Freund besucht hatte, wurde beraten, was man in dieser Nacht wohl noch anstellen könne. Der Freund hatte eine Idee.
Thomas Woodward – Erinnerung – Zeit Anekdoten

Thomas Woodward – Erinnerung – Zeit

Thomas Woodward - Erinnerung - Zeit - Anekdote - Als vor zirka hundert Jahren der damals fünfzehnjährige Thomas Woodward mit seinen Eltern den Ort Denver in Colorado (USA) fluchtartig verlassen musste, um einer eventuellen Rache der dort lebenden einheimischen Indigenen zu entgehen – seine Eltern hatten im Streit um Grund und Boden einen Stammesangehörigen getötet – dachte er nicht daran, wie ihn das Schicksal in späteren Jahren dennoch einholen sollte.
Ein philosophischer Finderlohn Anekdoten

Ein philosophischer Finderlohn

Ein philosophischer Finderlohn - Anekdote aus dem Vatikan - Ein junger Student war in der Bibliothek des Vatikans dabei, das Werk eines wenig bekannten Philosophen zu studieren, der vor mehr als zweihundert Jahren gestorben ist. Mühsam arbeitete er sich durch den Riesenband durch, als er plötzlich im letzten Drittel zwischen zwei Seiten einen Zettel mit folgendem Inhalt fand: