Typenpsychologie – Erkenntnis

78

Typenpsychologie – R.M.F – Alltagspsychologie – Erkenntnis

Man verüble nicht, wenn versucht wurde, die tausendfältige Farbenpracht der menschlichen Typen auf einige Grundfarben zurückzuführen, gleichsam die Farbtöpfe zu bestimmen, in die die Pinsel getaucht wurden.

Es wird nicht gewagt zu behaupten, dass alle Grundfarben aufgezählt wurden, deren Mischung die unzähligen Nuancen ergeben. Aber grundsätzlich wird geglaubt, dargebracht zu haben, wie eine Individualität zu erfassen ist.

Nur für sentimentale Gemüter wird die Natur ärmer dadurch, dass wir sie in ihrem Schaffen belauschen und ihre Rezepte ein wenig zu durchschauen suchen. Wer Klarheit liebt, für den wird die Natur fesselnder und reicher dadurch, dass in allem scheinbaren Chaos ein Gesetz erscheint.

Wie reich ein Mensch ist, merkt er erst dann, wenn er es unternimmt, seine Schätze zu zählen, gesetzt auch, dass ihm dabei zu Bewusstsein kommt, dass seinem Reichtum auch Grenzen gesetzt sind.

Nicht zerstören wollen wir die Wunder des Lebens, indem wir sie zu verstehen suchen; wir wollen nur an Stelle jenes Begriffs vom »Wunder«, der ihn im Unerklärlichen sucht, einen anderen setzen, dem das wahre Wunder nicht das Gesetzwidrige, sondern das Gesetz selbst ist.

Des Wunderbaren, auch des unerklärlich Wunderbaren, bleibt trotzdem genug; aber es scheint uns ein tieferer Grund zu ehrfurchtsvoller Bewunderung und ergriffenem Staunen zu sein, wenn wir erkennen, dass sich die Planeten in gesetzlichen Bahnen drehen und jeder Stein nach dem gleichen Gesetz fällt, als wenn wir statt dessen chaotische Willkür fänden.

Nur dürftige Hirne spüren die Nähe der Allmacht dort, wo sich in verdunkeltem Zimmer ein Tisch scheinbar aller Naturgesetzlichkeit zum Trotz in die Höhe hebt. Edlere Denker ahnten schon frühzeitig die Nähe einer kosmischen Kraft gerade in der Gesetzlichkeit der Welt, auch wenn sie nur einen engen Kreis dieser Welt zu erhellen vermochten.

Das Wunder der menschlichen Seele wird uns nicht geringer, sondern tiefer dadurch, dass wir in ihrer unendlichen Vielfältigkeit doch geheime Ordnung am Werk finden, wie uns ein großes Kunstwerk, eine Symphonie etwa, nur darum schöner wird, weil wir verstehen, dass sie kein Chaos von Tönen, sondern ein gesetzlicher Wunderbau ist.

Als gesetzlich-symphonisches Kunstwerk wollen wir das Menschenleben verstehen lernen, zeigen, dass es in all seinem Wechsel und seinen letzten Aufschwüngen doch Variation und gesetzliche Entwicklung einiger Grundthemen ist, die sich wohl wundersam umformen und verschlingen, gleichsam ins Unendliche sich zu variieren vermögen, um deren Dasein und Wirkung wir aber wissen bzw. schauend wissen wollen.

Typenpsychologie – R.M.F – Alltagspsychologie – Erkenntnis

Typenpsychologie
Typenpsychologie Erkenntniswert Alltag 1

Typenpsychologie - R.M.F - Alltagspsychologie - Psychologie Erkenntnis - Man verüble nicht, wenn versucht wurde, die tausendfältige Farbenpracht der menschlichen Typen auf einige Grundfarben zurückzuführen, gleichsam die Farbtöpfe zu bestimmen, in die die Pinsel getaucht wurden.

URL: https://aventin.de/typenpsychologie-erkenntnis/

Autor: R.M.F

Bewertung des Redakteurs:
4

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 + 20 =