<data:blog.pageTitle/> <data:blog.pageName/>

Augenblick

Augenblick – Der Augenblick ist ein in der Philosophie einflussreiches Konzept, eine Beschäftigung mit dem Moment, ein kurzes Zeitintervall. Der Augenblick, ausgehend von Platons Begriff des Plötzlichen (altgriechisch τὸ ἐξαίφνης) , ist die Bewusstwerdung, wo der Übergang von Bewegung in Ruhe und Ruhe in Bewegung, alle Veränderung, wie auch der Übergang von Sein zu Nichtsein, die als wunderlich beschrieben wird, weil sie weder Ruhe noch Bewegung ist und keiner Zeit angehört.

Augenblicke im Leben Gedichte

Augenblicke im Leben

Augenblicke im Leben - Friedrich von Schiller - Gedicht - Es gibt Augenblicke im Leben, wo wir aufgelegt sind, jede Blume und jedes entlegene Gestirn, jeden höheren Geist an die Brust zu drücken...
Augenblicke – Rainer Maria Rilke Aphorismen

Augenblicke – Rainer Maria Rilke

Augenblicke - Rainer Maria Rilke - Kaprizen - Ich liebe diese Stunde, die anders ist, kommt und geht. Nein, nicht die Stunde, diesen Augenblick liebe ich, der so still ist. Diesen Anfangs-Augenblick, diese Initiale der Stille, diesen ersten Stern, diesen Anfang.