Kalenderblatt November

Kalenderblatt November ∘ Miniatur Mittelalter ∘ Stundenbuch

In einem spätherbstlichen Eichenwald, dessen Laub sich schon zu verfärben beginnt, haben Schweinehirten ihre Tiere getrieben.

Behaglich grunzend stürzen sich die Schweine auf die Eicheln, die am Boden liegen oder die die Hirten von Zeit zu Zeit mit ihrem Stäben von den Bäumen schlagen, wie es der Mann im Vordergrund des Bildes gerade tut. Im Hintergrund erstreckt sich eine Kette bewaldeter Hügel, an deren Fuß Burgen und Herrensitze liegen.

Wer dieses Bild aufmerksam betrachtet, wird sicherlich diese Miniatur als dem Stundenbuch des Herzogs von Berry zugehörig erkennen. Es sind nicht nur die äußeren Formen des Blattes – vor allem die auf allen Kalenderseiten wiederkehrende reizvolle Lösung des Kalendariums, das sich mit Sonnenwagen und Tierkreiszeichen als Himmel über dem eigentlichen Bild wölbt – sondern auch der Stil der Darstellung, der allen Monatsbildern der Chantilly-Handschrift gemeinsam ist.

Auch hier glaubt man wieder, ein Stück proträtierter Landschaft vor sich zu haben, auch hier sind Licht, Luft und Farbe der Jahreszeit in bewunderswerter Weise getroffen. Und nur der Kunsthistoriker weiß und sieht, dass das Blatt nicht aus der Hand der Brüder von Limburg stammt, sondern erst viele Jahre nach dem Tod des Herzogs von Berry (1416) von dem Illuminator Jean Colombe im Stil der übrigen Kalenderseiten nachgetragen wurde.

Kalenderblatt November – Miniatur – Mittelalter – Stundenbuch

Kalenderblatt November - AVENTIN Storys ☉

Kalenderblatt November ∘ Miniatur Mittelalter ∘ Stundenbuch - In einen herbstlichen Eichenwald, dessen Laub sich schon zu verfärben beginnt, haben Schweinehirten ihre Tiere getrieben.

URL: https://aventin.de/kalenderblatt-november/

Autor: N. N.

Bewertung des Redakteurs:
4
  • Myllow

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × 1 =