Ein feiner Sonnenstrahl

Ein feiner Sonnenstrahl · Juan Ramon Jimenez · Erlebnis Kind

Der Junge ist in seinem Bettchen von einem dünnen Sonnenstrahl geweckt worden, der durch eine Ritze im verschlossenen Fenster ins abgedunkelte Zimmer dringt.

Wäre das Kind ohne Sonnenstrahl erwacht, hätte es zu schreien begonnen, um die Mutter herbeizurufen. Aber die lichte Schönheit des Sonnenstrahls hat in den Augen des Kindes ein üppiges Blumenparadies aufgetan, das seine Aufmerksamkeit fesselt.

Der Junge klatscht in die Händchen, lacht und plaudert lange wortlos mit sich selbst, packt mit beiden Händchen seine Decke und gluckst und quietscht vor Vergnügen.

Er hält seine Händchen in den Sonnenstrahl, dann den Mund, dann ein Auge, wird geblendet, reibt lachend das geschlossene Lid, während sein zugekniffener Mund sich mit Speichel füllt.

Wenn er in seinem Wetteifer mit dem Sonnenstrahl gegen das Bettchen stößt, verbeißt er den Schmerz und schreit nicht, lacht vielmehr mit Tränen in den Augen, welche den Sonnenstrahl in die wunderschönen Farben eines kostbaren Regenbogens auflösen.

Der Augenblick ist vorüber, der Sonnenstrahl wandert langsam vom Kind weg der Wand entlang hinauf. Noch schaut der Junge neugierig nach wie einem unwirklichen Schmetterling, den er als echt empfindet.

Auf einmal ist der Strahl weg. Im abgedunkelten Zimmer schreit das Kind – »Was hat es denn nur?« sagen alle im Herbeieilen, »Was hat es wohl?« und schreit verzweifelt nach seiner Mutter.

Ein feiner Sonnenstrahl · Juan Ramon Jimenez · Erlebnis Kind

Ein feiner Sonnenstrahl • AVENTIN Storys
ein feiner sonnenstrahl juan ramon jimenez 1

Ein feiner Sonnenstrahl ⋆ Juan Ramon Jimenez ⋆ Erlebnis Kind - Der Junge ist in seinem Bettchen von einem dünnen Sonnenstrahl geweckt worden

URL: https://aventin.de/ein-feiner-sonnenstrahl-juan-ramon-jimenez/

Autor: Juan Ramon Jimenez

Bewertung des Redakteurs:
4

Wer alles mit einem Lächeln beginnt, dem wird das meiste gelingen.
Dalai Lama