Monat: Oktober 2019

Ich verzichte – Khalil Gibran Zitate

Ich verzichte – Khalil Gibran

Ich verzichte - Im Angesicht von Kindern - Khalil Gibran - Zitat - Ich verzichte auf alle Weisheiten, die nicht weinen, auf alle Philosophien, die nicht lachen, auf alle Größen, die sich nicht beugen – im Angesicht von Kindern.
Zitate

Kleine Weisheiten – 4 – Sprüche und Zitate

Kleine Weisheiten - 4 - Sprüche und Zitate aus der ganzen Welt - Seht ihr den Mond dort stehen? Er ist nur halb zu sehen und ist doch rund und schön! So sind wohl manche Sachen, die wir getrost belachen, weil unsere Augen sie nicht sehn. - Matthias Claudius
Essays

Herde und Schafe – Mündigkeit

Herde und Schafe - Mündigkeit - Gesellschaft - Essay - Ein mündiger Bürger unserer Gesellschaft sollte kein Schaf in einer blökenden Herde, sondern eine selbst denkende, aus innerem Antrieb heraus tatkräftig handelnde und verantwortungsvolle Person ohne Vorurteile sein. Sie sollte im Prinzip alles in Frage stellen und nicht alle veröffentlichten Meinungen, Ansichten und Deutungen ungeprüft übernehmen.
Fabeln

Der König und der Falke – Leo Tolstoi

Der König und der Falke - Leo Tolstoi - Fabel Treue - Ein König ritt einst auf die Jagd, stöberte einen Hasen auf, und sein Lieblingsfalke fing ihn. Der König galoppierte dem Falken nach, stieg von seinem Pferd und nahm den Hasen aus den Fängen des Vogels.
Psychologie

Emanzipation des Bewusstseins

Emanzipation des Bewusstseins - R.M.F - Alltagspsychologie - Vielleicht wendet man an dieser Stelle ein, dass die bisher gegebene Schilderung des seelischen Lebens höchstens für Tiere und das Animalische im Menschen gelte, dass sich jedoch der Mensch eben dadurch vom Tier unterscheide, dass er einen vom Triebleben gelösten Verstand besitzen würde, der nicht bloß im Dienst der Triebe handle, sondern aus sich heraus Zwecke setzen, die Außenwelt rein objektiv bestimmen könne, und dessen Freuden und Leiden nicht wie gewöhnliche Lust und Unlust vom Triebleben her bestimmt wären.