Tod

Der Tod (wie englisch to die und death von germanisch dauþus ‚Tod‘ und dawjan, ‚sterben‘) ist das Ende des Lebens bzw. (als biologischer Tod bei einem Lebewesendas endgültige Versagen aller lebenserhaltenden Funktionsabläufe.

Die Maske des roten Todes Storys

Die Maske des roten Todes

Die Maske des roten Todes - Edgar Allan Poe - Lange schon wütete der ›Rote Tod‹ im Land; nie war eine Pest verheerender, nie eine Krankheit grässlicher gewesen. Blut war der Anfang, Blut das Ende – überall das Rot und der Schrecken des Blutes.
Die Nachtigall singt – Wolfgang Borchert Storys

Die Nachtigall singt – Wolfgang Borchert

Die Nachtigall singt - Wolfgang Borchert - Krieg Tod und Leben - Wir stehen barfuß im Hemd in der Nacht und sie singt. Herr Hinsch ist krank, Herr Hinsch hat den Husten. Er hat sich im Winter die Lunge verdorben, weil das Fenster nicht dicht war. Herr Hinsch wird wohl sterben.
Der Kaufmann ein Diener und der Tod Sagen

Der Kaufmann ein Diener und der Tod

Der Kaufmann ein Diener und der Tod - Maghreb Sage - Ein Kaufmann in Maghrebinien besaß zur Lust und Labe seines Alters einen wundervollen Rosengarten und einen Diener, ihn zu pflegen. Als er sich einmal in der kühlen Abendstunde in diesem Garten ergehen wollte, kam sein Diener atemlos gelaufen, warf sich zu seinen Füßen und flehte: »Herr, gib mir dein schnellstes Pferd, dass ich nach Samarkand entfliehen kann. In deinem Garten ist der Tod, und ich weiß, er ist gekommen, um mich zu holen.«
Der Greis und der Tod – Fabel Aesop Fabeln

Der Greis und der Tod – Fabel Aesop

Der Greis und der Tod - Fabel Aesop - Besinnung und Reflexion - Ein alter Mann fällte auf einem Berg Holz und lud es auf seine Schultern. Nachdem er sich mit seiner Last eine schöne weite Strecke ins Tal fort geschleppt hatte und ganz erschöpft war, warf er das Holz ärgerlich von seinem Rücken ab und rief aus Unmut heraus den Tod herbei.