<data:blog.pageTitle/> <data:blog.pageName/>

Himmel

HimmelHimmel steht für den sichtbaren Raum über der Erde oder einem anderen Himmelskörper; eine religiöse Lokalisierung des Überirdischen und Göttlichen; den nächtlichen Anblick der Sterne, das Firmament; einen Baldachin; in der Philosophie für das fünfte Element und in der Alchemie für ein Destillationsprodukt (Quintessenz-Alchemie).

Der rechte Weg Gedichte

Der rechte Weg

Der rechte Weg ∘ Friedrich Rückert ∘ Gedicht ∘ Himmel und Erde - Der Vater mit dem Sohn ist über Feld gegangen; Sie können nachtverirrt die Heimat nicht erlangen. Nach jedem Felsen blickt der Sohn, nach jedem Baum, Wegweiser ihm zu sein im weglos dunklen Raum.
Wie Tag und Nacht entstanden Sagen

Wie Tag und Nacht entstanden

Wie Tag und Nacht entstanden ∘ Indische Sage ∘ Mythologie ∘ Prajapati - Die Welt war anfangs nur Wasser, eine wogende Flut. Das Wasser wünschte sich aber fortzupflanzen, kasteite sich und tat Buße. Als es Buße tat, entstand ein goldenes Ei. Ein Jahr gab es damals noch nicht, doch das goldene Ei schwamm so lange umher, wie heute ein Jahr ausmacht.
Am Ende der Welt Legenden

Am Ende der Welt

Am Ende der Welt - Jörg Zink - Dort, wo sich Himmel und Erde berühren. - Legende - Es waren zwei Mönche, die lasen miteinander in einem alten Buch, am Ende der Welt gebe es einen Ort, an dem der Himmel und die Erde sich berühren.
Himmlische Musik Märchen

Himmlische Musik

Himmlische Musik - Streit und Zank - Richard von Volkmann - Märchen - Als noch das goldene Zeitalter war, wo die Engel mit den Kindern auf der Erde spielten, standen auch immer die Tore des Himmels weit offen, und der goldene Himmelsglanz fiel wie Regen aus ihnen auf die Erde herab.