Grausamkeiten früher und heute

Grausamkeiten früher und heute · Hermann Hesse · Zivilisation

Die Grausamkeiten im Mittelalter sind in Wirklichkeit gar keine. Ein Mensch des Mittelalters würde wohl den ganzen Stil unseres heutigen Lebens als viel grausamer, entsetzlicher und barbarischer empfinden und verabscheuen!

Jede Zeit, jede Kultur, jede Sitte und Tradition hat ihren Stil, hat ihre ihr zukommenden Zartheiten und Härten, Schönheiten und Grausamkeiten, hält gewisse Leiden für selbstverständlich und nimmt gewisse Übel geduldig hin.

Zum wirklichen Leiden und zur Hölle wird das menschliche Leben nur da, wo sich zwei Zeiten, zwei oder mehr Kulturen und Religionen einander überschneiden!

Ein Mensch der Antike, der im Mittelalter hätte leben müssen, wäre daran jämmerlich erstickt, ebenso wie ein Wilder inmitten unserer Zivilisation ersticken würde.

Es gibt Zeiten, wo eine ganze Generation zwischen zwei Zeiten, zwischen zwei Lebensstile hinein gerät, dass ihr jede Selbstverständlichkeit, jede Sitte, jede Geborgenheit und Unschuld verloren geht. Natürlich spürt das nicht jeder gleich stark.

Eine Natur wie Nietzsche hat das Elend seiner Zeit um mehr als eine Generation voraus erleiden müssen. Was er einsam und unverstanden auszukosten hatte, das erleiden heute um viele Tausende mehr.

Grausamkeiten früher und heute · Hermann Hesse · Zivilisation

Grausamkeiten früher und heute · AVENTIN Storys

Grausamkeiten früher und heute ⋆ Hermann Hesse ⋆ Zivilisation - Die Grausamkeiten im Mittelalter sind in Wirklichkeit keine.

URL: https://aventin.de/grausamkeiten-frueher-und-heute/

Autor: Hermann Hesse

Bewertung des Redakteurs:
4

Der Schlüssel dazu, sich eines glücklichen und erfüllten Lebens erfreuen zu können, ist der Bewusstseinszustand. Das ist das Wesentliche.

Dalai Lama