<data:blog.pageTitle/><data:blog.pageName/>

Fledermaus und Wiesel


Fledermaus und Wiesel Fabel von Aesop Rollentausch


»Ach!« piepste die Fledermaus in Todesangst. »Was willst du? – Was tust du? Oh lass mich doch am Leben

»Ich verabscheue dich, weil ich alle Vögel verabscheue«, fauchte das Wiesel.

Die Fledermaus besann sich einen Augenblick. »Ich bin doch kein Vogel; ich kann die Vögel nicht leiden; ich bin doch eine Maus!« beteuerte sie.

Da schenkte ihr das Wiesel das Leben.

Kurze Zeit nachher hatte die Fledermaus dasselbe Unglück. Wieder war ein Wiesel daran, ihr den Hals durchzubeißen.

»Du sollst augenblicklich gefressen werden«, sagte es, »ich verabscheue alle Mäuse und dich auch!«

»Aber ich bin doch keine Maus, ich kann die Mäuse nicht leiden! Ich bin doch ein Vogel!« – beteuerte die Fledermaus.

»Was du nicht sagst -, entschuldige!« antwortete das Wiesel. Und die Fledermaus kam wirklich wieder mit dem Leben davon.


Fledermaus und Wiesel ∗ Fabel von Aesop ∗ Rollentausch

Fledermaus und Wiesel ⋆ AVENTIN Storys

Fledermaus und Wiesel ∗ Fabel von Aesop ∗ Rollentausch - Eine Fledermaus fiel in das Gras. Sofort stürzte ein Wiesel auf sie zu und wollte sie verspeisen. »Ach!« piepste die Fledermaus in Todesangst. »Was willst du? - Was tust du? Oh lass mich doch am Leben!«

URL: https://aventin.de/fledermaus-und-wiesel-fabel/

Autor: Aesop

Bewertung des Redakteurs:
4
Myllow
  • Myllow
  • Von einem der sich aufmachte Weisheit zu finden ∗ Fabeln Novellen Sagen

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

fünf × 3 =