Die Hasen und die Frösche – Fabel

101

Die Hasen und die Frösche – Aesop Fabel – Trost im Unglück

Einst kamen die Hasen zusammen und beklagten sich untereinander über ihr Leben, das so unsicher und voll ewiger Besorgnis sei, denn sie fänden von Menschen, Hunden, Adlern und von vielen anderen Seiten her den Tod.

Besser sei es, sogleich zu sterben, als das ganze Leben hindurch in Angst zu schweben, so dachten sie. Hierüber einig geworden, eilten sie alle geradewegs auf einen Teich zu, um sich hinein zu stürzen und den Tod zu finden.

Rings um den Teich aber saßen viele Frösche. Diese sprangen, als sie das Geräusch der Herbeilaufenden hörten, sofort ins Wasser.

Das sahen die Hasen, und einer von ihnen, der sich für klüger hielt als die anderen, rief laut: “Halt, Freunde, tut euch selbst kein Leid an. Ihr seht ja, dass es Geschöpfe gibt, die noch viel unglücklicher sind als wir.”

LehreIm Unglück tröstet man sich gerne mit anderen, die noch übler dran sind.

Die Hasen und die Frösche – Aesop Fabel – Trost im Unglück

Die Hasen und die Frösche
Die Hasen und die Froesche Fabel Aesop 1

Die Hasen und die Frösche - Aesop Fabel - Trost im Unglück - Einst kamen die Hasen zusammen und beklagten sich untereinander über ihr Leben, das so unsicher und voll ewiger Besorgnis sei, denn sie fänden von Menschen, Hunden, Adlern und von vielen anderen Seiten her den Tod. Besser sei es, sogleich zu sterben, als das ganze Leben hindurch in Angst zu schweben, so dachten sie.

URL: https://aventin.de/die-hasen-und-die-froesche-fabel/

Autor: Aesop

Bewertung des Redakteurs:
5

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn + vier =