Der Weihnachtskarpfen – Anekdote

73

Der Weihnachtskarpfen – Anekdote – Johann Wolfgang von Goethe

Der Herzog von Weimar hatte seinem Minister und Geheimen Rat Goethe zu Weihnachten mehrere schöne, große Karpfen geschickt.

Der Küchenjunge von Goethe dachte sich nun, es würde bestimmt nicht auffallen, wenn einer der delikaten Fische weniger da wäre.

Dies wäre sicherlich auch nicht bemerkt worden, wenn der Dieb nicht das Pech gehabt hätte, ausgerechnet seinem Herrn zu begegnen, als er mit der Beute nach Hause ging.

„He, Junge!“ rief ihn Goethe an. „Was befehlen Exzellenz?“, sagte der Küchenjunge.

„Ich befehle dir, wenn du wieder einmal einen Fisch mitnehmen willst, dann wähle einen kürzeren oder zieh’ dir einen längeren Mantel an!“

Der Weihnachtskarpfen – AnekdoteJohann Wolfgang von Goethe

Der Weihnachtskarpfen
Der%2BWeihnachtskarpfen Anekdote Goethe 1

Der Weihnachtskarpfen - Anekdote - Johann Wolfgang von Goethe - Der Herzog von Weimar hatte seinem Minister und Geheimen Rat Goethe zu Weihnachten mehrere schöne, große Karpfen geschickt.

URL: https://aventin.de/der-weihnachtskarpfen-anekdote/

Autor: Johann Wolfgang von Goethe

Bewertung des Redakteurs:
3

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn − 1 =