Der Löwe der Wolf und der Fuchs

269

Der Löwe der Wolf und der Fuchs – Fabel Aesop – Gesinnung

Ein alter Löwe lag krank in seiner Höhle. Alle Tiere erschienen, um den König zu besuchen, nur der Fuchs nicht.

Dies bot dem Wolf die Gelegenheit, den Fuchs beim Löwen zu verleumden. Er sagte dem Löwen, dass der Fuchs den Herrscher über alle Tiere nicht achte und deshalb nicht zu Besuch käme.

Mittlerweile war aber auch der Fuchs erschienen und hatte die letzten Worte des Wolfes gerade noch vernommen. Der Löwe brüllte den Fuchs an.

Der aber bat um Frist zu seiner Verteidigung und sprach: »Wer von allen hier Versammelten hat dir so viel genützt wie ich, der ich überall herumgegangen bin, um mir von einem Arzt ein Heilmittel für dich empfehlen zu lassen?«

Als nun der Löwe befahl, dieses Heilmittel auf der Stelle zu nennen, antwortete der Fuchs: »Es besteht darin, dass du einem Wolf lebendig das Fell abziehst und dich darin hüllst, solange es noch ganz warm ist.«

Im Nu lag der Wolf niedergestreckt am Boden.

Da sagte der Fuchs scheinheilig: »Man muss nicht üble, sondern gute Gesinnung erwecken.«

LehreWer anderen eine Grube gräbt, fällt meist selbst hinein und wer zuletzt lacht, lacht am besten.

Der Löwe der Wolf und der Fuchs – Fabel Aesop – Gesinnung

Der Löwe der Wolf und der Fuchs
der loewe der wolf und der fuchs fabel 1

Der Löwe der Wolf und der Fuchs - Fabel Aesop - Gesinnung - Ein alter Löwe lag krank in seiner Höhle. Alle Tiere erschienen, um den König zu besuchen, nur der Fuchs nicht. Dies bot dem Wolf die Gelegenheit, den Fuchs beim Löwen zu verleumden. Er sagte dem Löwen, dass der Fuchs den Herrscher über alle Tiere nicht achte und deshalb nicht zu Besuch käme.

URL: https://aventin.de/der-loewe-der-wolf-und-der-fuchs-fabel/

Autor: Aesop

Bewertung des Redakteurs:
4

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn − achtzehn =