Angst · Krieg und Frieden

Angst · Krieg und Frieden · Hermann Hesse · Essay

Zu den Gefahren, die im Leben zu bekämpfen sind, gehört natürlich auch die Kriegsangst, eine mächtige und ansteckende Gemütskrankheit, deren sich die Weltherrscher und ihre Gefolge von Waffenfabrikanten und anderen Kriegsgewinnlern bewusst für ihre Zwecke bedienen.

Züchtung von Kriegsangst ist ein alter Kniff der Leute, für die der Krieg Geschäft und Gewinn bedeutet.

Bedroher unserer Welt und unseres Friedens sind jene, die den Krieg wünschen, die ihn vorbereiten und uns durch vage Versprechungen eines kommenden Friedens, durch die Angst vor Überfällen von außen, zu Mitarbeitern an ihren Plänen machen.

An Krieg denkt eigentlich niemand, man rüstet nur mal für alle Fälle auf.

Es ist ein Irrtum, Pulver, Giftgase und Generäle für geistige Potenzen zu halten, auch wenn sie gelegentlich sehr aktiv sein können.

Sich inmitten dieser eifrig und beständig kriegführenden Welt Ruhe und Liebe im Herzen zu bewahren und etwas davon weiter zu geben, das ist von Jahr zu Jahr schwerer geworden und es muss doch immer wieder neu probiert werden.

Krieg bringt die Welt nicht weiter, er schiebt nur Probleme auf, wirft nur einer Leidenschaft vorübergehend neue Ziele hin und nachher, früher oder später, wird die soziale Not noch viel viel größer und furchtbarer sein wie zuvor.

In der ganzen Welt sind unsere Politiker für Revolution und für Vernunft und Niederlegung der Waffen … beim Feind … nur bei sich selber nicht.

Die ganze Welt ist militant und gerüstet und zum Einsperren oder Totschlagen der Gegner bereit … nur wenn irgendwo jemand von Verträglichkeit, Duldung und Brüderlichkeit spricht, hat er sofort alle Fronten der Welt gegen sich.

Angst · Krieg und Frieden · Hermann Hesse · Essay

Angst · Krieg und Frieden · AVENTIN Storys
essays aventin storys meinungen xx 04 24

Angst · Krieg und Frieden · Hermann Hesse · Essay · Zu den Gefahren, die im Leben zu bekämpfen sind, gehört natürlich auch die Kriegsangst.

URL: https://aventin.de/angst-krieg-und-frieden-hermann-hesse/

Autor: Hermann Hesse

Bewertung des Redakteurs:
5

Wo immer du bist, sei immer ganz dort.

Eckhart Tolle