Macht

Macht bezeichnet die Fähigkeit einer Person oder Gruppe, auf das Denken und Verhalten einzelner Personen, sozialer Gruppen oder Bevölkerungsteile so einzuwirken, dass diese sich ihren Ansichten oder Wünschen unterordnen und entsprechend verhalten.

Macht – Denken und Verhalten Essays

Macht – Denken und Verhalten

Macht - Denken und Verhalten - Einfluss und Umstand - Es gibt keine Macht der Umstände, denn WIR sind es, die den Einflüssen die entsprechende Geltung und Wirkung durch die Art unseres Denkens verleihen.
Macht und Gewalt – Hermann Hesse Essays

Macht und Gewalt – Hermann Hesse

Macht und Gewalt - Hermann Hesse - Skrupel - Es ist wohl richtig, dass wir gegen Staat und ähnliche Mächte wehrlos ist. Aber es ist vollkommen unrecht, wenn man daraus den Schluss zieht, man müsste darauf antworten, indem man sich skrupellos verhält oder skrupellos wehrt.
Über die Macht der Liebe Essays

Über die Macht der Liebe

Über die Macht der Liebe - Iwan Sergejewitsch Turgenew - Story - Auf der Heimkehr von der Jagd durchschritt ich die Gartenallee. Mein Hund lief vor mir her. Plötzlich hemmte er seinen Lauf und begann zu schleichen, gleich als wittere er vor sich ein Wild. Ich blickte die Allee hinunter und gewahrte einen jungen Sperling mit gelb gerandetem Schnabel und Flaum auf dem Köpfchen. Er war aus dem Nest gefallen...