Eine Begegnung im Frühling

Eine Begegnung im Frühling · Kurzgeschichte zum Nachdenken

Es war ein strahlend schöner Frühlingstag, als Emma beschloss, einen Spaziergang durch den nahe gelegenen Park zu machen.

Die Bäume hatten ihre ersten zarten Blätter ausgetrieben und überall blühten bunte Blumen. Emma atmete die frische Luft tief ein und genoss die Wärme der Sonne auf ihrem Gesicht.

Als sie um eine Biegung des Weges kam, erblickte sie einen älteren Herrn auf einer Bank sitzen. Er hatte ein freundliches Lächeln auf den Lippen und winkte ihr zu.

Neugierig geworden, setzte sich Emma neben ihn. »Ist das nicht ein wunderschöner Tag?«, fragte der Mann mit einem Augenzwinkern. Emma nickte lächelnd.

Sie unterhielten sich eine Weile über die Natur, das Leben und die kleinen Freuden, die einem den Tag erhellen können.

Als Emma schließlich weiterging, fühlte sie sich erfrischt und inspiriert von der Begegnung mit dem weisen alten Mann. Sie versprach sich, öfter inne zu halten und die Schönheit der Welt um sich herum wahrzunehmen.

Auf ihrem Nachhauseweg summte Emma eine fröhliche Melodie. Die zufällige Begegnung im Park hatte ihr eine neue Perspektive für das Leben geschenkt.

Eine Begegnung im Frühling · Kurzgeschichte zum Nachdenken · Leben

Eine Begegnung im Frühling · AVENTIN Storys
aventin storys drei blumen blueten 24

Eine Begegnung im Frühling · Kurzgeschichte zum Nachdenken · Es war ein strahlend schöner Frühlingstag, als Emma beschloss ...

URL: https://aventin.de/eine-begegnung-im-fruehling/

Autor: N. N.

Bewertung des Redakteurs:
4

Die Vernunft ist die höchste Vereinigung des Bewusstseins und des Selbstbewusstseins.

Georg Wilhelm Friedrich Hegel