Parabeln

Parabeln – Die Parabel (Vergleichung, Gleichnis,Gleichheit) ist eine mit dem Gleichnis verwandte Form von Literatur, eine lehrhafte und kurze Erzählung. 

Erst besinne dann beginne Parabeln

Erst besinne dann beginne

Erst besinne dann beginne - Der gute Rat - Parabel aus dem Orient - Ein Khan ritt einst mit seinen Großen auf die Jagd. Unterwegs begegnete ihm ein Derwisch, welcher ihm zurief: „Wenn du mir ein Goldstück gibst, will ich dir einen guten Rat erweisen!“
Die letzte Blume Parabeln

Die letzte Blume

Die letzte Blume - James Thurber - Parabel - Zufriedenheit - Wie jedermann weiß, verursachte Weltkrieg XII den Zusammenbruch der Zivilisation. Städte und Dörfer verschwanden von der Erde. Alle Haine und Wälder wurden zerstört und alle Gärten und alle Kunstwerke.
Ein Schicksal Parabeln

Ein Schicksal

Ein Schicksal - Wolfdietrich Schnurre - Parabel - Der Regenwurm hatte es satt, Kriegsdienst zu tun, und wurde einer Kommission vorgeführt, die feststellen sollte, warum.
Das Auge – Parabel – Wahrnehmung Parabeln

Das Auge – Parabel – Wahrnehmung

Das Auge - Parabel - Wahrnehmung - Sehen Fühlen Riechen Schmecken Hören - Das Auge sagte eines Tages: “Ich sehe hinter diesen Tälern im blauen Dunst einen hohen Berg. Ist er nicht wunderschön?” Das Ohr lauschte und antwortete nach einer Weile: “Wo ist ein Berg, ich höre keinen!”