<data:blog.pageTitle/><data:blog.pageName/>

Drei

Drei – Die Drei (3) ist die natürliche Zahl zwischen zwei und vier. Sie ist ungerade und eine Primzahl.

Drei Schätze im Leben Weisheiten

Drei Schätze im Leben

Drei Schätze im Leben ∗ Laotse ∗ Liebe Genügsamkeit und Demut - Die Liebe macht, dass man mutig sein kann, die Genügsamkeit macht, dass man weitherzig sein kann und die Demut macht, dass man fähig wird zum Herrschen.
Die drei Siebe Weisheiten

Die drei Siebe

Die drei Siebe des Sokrates ∘ Weisheit ∘ Grundfragen - Zum weisen Sokrates kam einst ein Mann gelaufen und sagte: »Höre, Sokrates, das muss ich dir unbedingt erzählen!« »Halte ein!« unterbrach ihn der Weise, »hast du das, was du mir jetzt sagen willst, auch durch die drei Siebe gesiebt?«
Drei Rosen Märchen

Drei Rosen

Drei Rosen auf einem Stiel ∘ Märchen aus Schwaben - Es war einmal ein Mann, der hatte zwei Töchter, die konnten sich nicht gut miteinander vertragen; daran war aber besonders die eine schuld. Eines Tages wollte der Vater auf den Markt gehen und fragte seine Töchter: »Was soll ich euch mitbringen?« Da wünschte sich die eine ein schönes Kleid, die andere, welche die bravste war, drei Rosen auf einem Stiel.
Die drei Gläser Essays

Die drei Gläser

Die drei Gläser ∘ Kurt Tucholsky ∘ Sekt Wein Bier - Sehen Sie, für solche Gläser ist in Deutschland schon viel Böses angerichtet worden. Sie glauben nicht, was Männer und Frauen tun und unterlassen, nur um aus diesen Gläsern trinken zu können.
Die drei Fragen Märchen

Die drei Fragen

Die drei Fragen ∘ Leo Tolstoi ∘ Märchen ∘ Zeit Werk und Mensch - Es dachte einmal ein König, nichts könne ihm missglücken, wenn er nur immer die Zeit wüsste, in der er ein Werk zu beginnen habe, und wenn er immer wüsste, mit welchen Menschen er sich einlassen solle und mit welchen nicht, und wenn er immer wüsste, welches von allen Werken das wichtigste sei.
Die drei Söhne Storys

Die drei Söhne

Die drei Söhne - Leo Tolstoi - Geschichte - Hilfe Familie Eltern - Drei Frauen wollten am Brunnen Wasser holen. Nicht weit davon saß ein Greis auf einer Bank und hörte zu, wie die Frauen ihre Söhne lobten. »Mein Sohn«, sagte die erste, »ist ein geschickter Junge.«