<data:blog.pageTitle/><data:blog.pageName/>

Wolfgang Borchert

Wolfgang Borchert – Wolfgang Borchert (* 20. Mai 1921 in Hamburg; † 20. November 1947 in Basel) war ein deutscher Schriftsteller. Sein schmales Werk von Kurzgeschichten, Gedichten und einem Theaterstück machte Borchert nach dem Zweiten Weltkrieg zu einem der bekanntesten Autoren der Trümmerliteratur.

Zwei Männer – Wolfgang Borchert Allegorien

Zwei Männer – Wolfgang Borchert

Zwei Männer - Wolfgang Borchert - Glaube Hass und Leben - Allegorie - Es waren einmal zwei Männer. Als sie zwei Jahre alt waren, da schlugen sie sich mit den Händen. Als sie zwölf waren, schlugen sie sich mit Stöcken und warfen mit Steinen. Als sie zweiundzwanzig waren, schossen sie mit Gewehren aufeinander....
Die Krähen fliegen abends nach Hause Storys

Die Krähen fliegen abends nach Hause

Die Krähen fliegen abends nach Hause - Wolfgang Borchert - Sie hocken auf dem steinkalten Brückengeländer und am violett stinkenden Kanal entlang auf dem frostharten Metallgitter. Sie hocken auf ausgeleierten muldigen Kellertreppen. Am Straßenrand bei Stanniolpapier und Herbstlaub und auf den sündigen Bänken der Parks.
Gespräch über den Dächern Storys

Gespräch über den Dächern

Gespräch über den Dächern – Novelle von Wolfgang Borchert - Draußen steht die Stadt. In den Straßen stehen die Lampen und passen auf, dass nichts passiert. In den Straßen stehen die Linden und die Mülleimer und die Mädchen, und ihr Geruch ist der Geruch der Nacht; schwer, bitter, süß. Schmaler Rauch steht steil über den blanken Dächern.
Stimmen sind da in der Luft Storys

Stimmen sind da in der Luft

Stimmen sind da in der Luft - Wolfgang Borchert - In der Nacht - Die Straßenbahn fuhr durch den nebelnassen Nachmittag. Der war grau und die Bahn war gelb und verloren darin. Denn es war November und die Straßen waren leer und lärmlos und ohne Lust. Nur das Gelb der Straßenbahn schwamm einsam im nebeligen Nachmittag.
Die Hundeblume – Wolfgang Borchert Storys

Die Hundeblume – Wolfgang Borchert

Die Hundeblume – Wolfgang Borchert - Löwenzahn - Die Tür ging hinter mir zu. Das hat man wohl öfter, dass eine Tür hinter einem zugemacht wird – auch dass sie abgeschlossen wird, kann man sich vorstellen. Haustüren zum Beispiel werden abgeschlossen, und man ist dann entweder drinnen oder draußen. Auch Haustüren haben etwas so Endgültiges, Abschließendes, Auslieferndes.
Die Nachtigall singt – Wolfgang Borchert Storys

Die Nachtigall singt – Wolfgang Borchert

Die Nachtigall singt - Wolfgang Borchert - Krieg Tod und Leben - Wir stehen barfuß im Hemd in der Nacht und sie singt. Herr Hinsch ist krank, Herr Hinsch hat den Husten. Er hat sich im Winter die Lunge verdorben, weil das Fenster nicht dicht war. Herr Hinsch wird wohl sterben.