<data:blog.pageTitle/><data:blog.pageName/>

Weisheiten

WeisheitenWeisheit (engl. wisdom, altgr. σοφία, lat. sapientia, hebr. hokhmah) bezeichnet vorrangig ein tiefgehendes Verständnis von Zusammenhängen in Natur, Leben und Gesellschaft sowie die Fähigkeit, bei Problemen und Herausforderungen die jeweils schlüssigste und sinnvollste Handlungsweise zu identifizieren.

Lebensregeln Weisheiten

Lebensregeln

Lebensregeln ⋆ Ethik und Moral ⋆ Lebensweisheiten - Gesetze - Jeder Mensch soll die Gesetze, in dem Land, in dem er lebt, beachten. Stellen sich jedoch manche Gesetze als unzulänglich heraus, hat er die Verpflichtung, dazu beizutragen, diese Gesetze zu verbessern, anstatt sie zu verweigern.
Vom Ringen und Reifen Weisheiten

Vom Ringen und Reifen

Vom Ringen und Reifen im Leben ∙ Konfuzius ∙ Weisheit - Ich war fünfzehn, und mein Wille stand auf Lernen, mit dreißig stand ich fest, mit vierzig hatte ich keine Zweifel mehr, mit fünfzig war mir das Gesetz des Himmels kund, mit sechzig war mein Ohr aufgetan, mit siebzig konnte ich meines Herzens Wünschen folgen, ohne das Maß zu übertreten.
Bildung und Ordnung Weisheiten

Bildung und Ordnung

Bildung und Ordnung ∙ Konfuzius ∙ Haltung und Form - Das zentrale Thema der Lehren von Konfuzius war die menschliche Ordnung, die seiner Meinung nach nur durch Bildung und Achtung vor anderen Menschen erreichbar sei. Als Ideal galt Konfuzius ein moralisch einwandfreier Mensch.
Handorakel – Wissenschaft und Mut Weisheiten

Handorakel – Wissenschaft und Mut

Handorakel ~ Wissenschaft und Mut ~ Balthasar Gracian - Wissenschaft und Mut bauen jede Größe auf. Sie machen praktisch unsterblich. Ja, Wissenschaft und Tapferkeit machen unsterblich, weil sie es sind. Jeder Mensch ist nur so viel wert, wie er weiß, was er kann und was er tut.
Handorakel – Vorhaben Weisheiten

Handorakel – Vorhaben

Handorakel - Vorhaben - Balthasar Gracian - Weisheit - Die Verwunderung über das Neue ist schon eine Wertschätzung seines Gelingens. Mit offenen Karten spielen, ist weder nützlich noch angenehm. Indem man seine Absicht nicht gleich kundgibt, erregt man die Erwartung, zumal wenn man durch die Höhe seines Amts Gegenstand der allgemeinen Aufmerksamkeit ist.