Gedichte

Gedichte – Mit dem Begriff „Gedicht“ wurde ursprünglich alles schriftlich Abgefasste bezeichnet; in dem Wort „Dichtung“ hat sich noch etwas von dieser Bedeutung erhalten. Seit etwa dem 17. Jahrhundert wird der Begriff im heutigen Sinn nur noch für poetische Texte verwendet, die zur Gattung der Lyrik gehören. 

Ein Engel zerschneidet die Zeit Gedichte

Ein Engel zerschneidet die Zeit

Ein Engel zerschneidet die Zeit - Siegfried von Vegesack - Gedicht - Hinter den Wolken, irgendwo weit, sitzt ein kleiner Engel und zerschneidet die Zeit mit einer großen Schere, als wenn’s eine Zeitung wäre.
Kennst Du das Land Gedichte

Kennst Du das Land

Kennst du das Land - Johann Wolfgang von Goethe - Gedicht - Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn, im dunkeln Laub die Gold-Orangen glühn, die Myrte still und hoch der Lorbeer steht – Kennst du es wohl? Dahin! Dahin
möcht ich mit dir, oh mein Geliebter, ziehn!